Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

 

 

1. Geltungsbereich und Vertragspartner

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Pimp Your Pics (nachfolgend PYP) und dem Käufer gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Käufers erkennt PYP nicht an, es sei denn, PYP hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Beim ersten Kontakt wird der Kunde/Käufer auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von PYP aufmerksam gemacht, erkennt diese an und verpflichtet sich diese zu beachten. Die Geschäftsbedingungen gelten sowohl für Verträge, die über Ebay, Quoka, Kalaydo und ähnliche Verkaufsportale von PYP zustande kommen, als auch für Verträge die über die Homepage von PYP angebahnt und abgeschlossen werden. Vertragspartner sind der Kunde und PYP. 

2. Widerrufsrecht

Da es sich bei dem von den Künstlern erstellten Werk um eine individuelle Anfertigung nach Vorgaben des Kunden handelt, besteht kein gesetzliches Widerrufsrecht zugunsten des Kunden (§ 312d Abs. 4 Nr. 1 BGB). Bei allen sonstigen Käufen gilt das gesetzliche Widerrufsrecht gemäß Fernabsatzgesetz.

3. Vertragsschluss

Wenn Sie eine Bestellung bei PYP aufgeben, bekommen Sie von uns eine Bestätigung per E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und die zum Zeitpunkt der Auftragserteilung bekannten Einzelheiten aufführt. Ein Kaufvertrag kommt zustande, wenn PYP eine Auftragsbestätigung versendet oder das bestellte Produkt an den Kunden versendet oder versenden lässt. Der Käufer erhält mit der Bestätigung die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und versichert, dass von ihm bereitgestelltes Bildmaterial frei von Rechten Dritter ist. 

4. Lieferung, Lieferfristen und Fehllieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Käufer angegebene Lieferadresse. Im Falle der Lieferung einer Digitaldatei ist dies die vom Kunden angegebene E-Mail Adresse. Alle Lieferzeitangaben der Firma PYP sind grundsätzlich unverbindliche Termine, wir bemühen uns jedoch schnellstmöglich dem Kunden die gewünschte Ware zukommen zu lassen. Da es sich um eine Dienstleistung handelt, die zum Zeitpunkt der Bestellung noch nicht existiert und die erst individuell erstellt wird, können wir Lieferzeiten von ca. 14 Tagen zusagen (Die 14tägige Lieferfrist beginnt mit dem Auftrag an eine Druckerei, nachdem der Kunde den Entwurf abgesegnet hat). Einen Entwurf/Layout erhalten Sie von uns schon nach sehr kurzer Zeit (i.d.R. nach ca. 2-4 Werktagen). Der Druckauftrag wird erst nach Zahlungseingang erteilt. Vom Kunden im Rahmen der Auftragserteilung vorgegebene Liefertermine werden von PYP nicht anerkannt und werden somit nicht Bestandteil des Kaufvertrags. Falls PYP ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage ist, weil der Lieferant von PYP seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, ist PYP dem Käufer gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Käufer unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht/noch nicht zur Verfügung steht. Die gesetzlichen Ansprüche des Käufers bleiben unberührt. Für Lieferungen ins Ausland gelten andere Versandpreise als die angegebenen. Auf Anfrage erhält der Käufer die jeweilige Versandkostenpauschale. PYP bemüht sich für den Kunden die niedrigsten Versandkosten herauszufinden und weiterzugeben. Im Allgemeinen sind die Versandkosten aber im Gesamtpreis mit einkalkuliert, bekommt ein Kunde ein unverbindliches Angebot in dem keine Versandkosten aufgeführt sind, so muß er auch keine Versandkosten extra tragen. Fehllieferungen sind durch den Besteller umgehend, spätestens 10 Tage nach Eingang der Ware, an PYP zu melden. Die Rücksendung an PYP muss zu angemessenen und üblichen Kosten und erst nach entsprechender Aufforderung durch PYP erfolgen. Die Kosten für die Rücksendung sind dem Besteller durch PYP zu ersetzen. Erkennbare Beschädigungen an der Verpackung sind gegenüber dem Lieferunternehmen bereits bei Empfang der Ware zu beanstanden. Eine Nachlieferung bzw. Ersatzlieferung erfolgt ausschließlich nach vollständiger Rücksendung der mangelhaften Waren bzw. erst nach in Augenscheinnahme dieser Waren. Bei berechtigter und rechtzeitiger Beanstandung hat PYP im Fall unvollständiger Leistung nachzuliefern und im Fall mangelhafter Leistung nach Wahl nachzubessern oder Ersatz zu liefern. 

4.1 Eine nachträgliche Korrektur/Änderung des ersten Entwurfs (Skizze) bei individuellen Bildern kann vorgenommen werden. Allerdings muss diese Änderung sofort (innerhalb von 48 Stunden) nach Erhalt des ersten Entwurfs mitgeteilt werden. Eine zweite und jede weitere Änderung der Skizze sowie Änderungswünsche, die später als 48 Stunden nach Erhalt des ersten Entwurfs eingehen, sind nicht Bestandteil der Vertragsleistung und werden je Änderung mit 30 € berechnet. Änderungen können allerdings nur vorgenommen werden, solange das Bild noch nicht im Druckprozess ist. Nach Erteilen der Freigabe für den Entwurf kann der Kunde im Regelfall keine Änderungen mehr vornehmen lassen.

4.2. Der Kunde kann nach Erhalt des ersten Entwurfs, wenn ihm dieser nicht gefällt, innerhalb von 48 Stunden vom Vertrag zurücktreten. Da die Künstler mit dem Entwurf eine große Vorleistung erbringen und wir Missbrauch entsprechend vorbeugen möchten, wird beim Rücktritt eine Bearbeitungsgebühr von 10,00€ erhoben. Alle Rechte am Entwurf verbleiben bei PYP; er darf vom Kunden nicht vervielfältigt, ausgedruckt, an Dritte weitergeleitet oder veröffentlicht werden. 

5. Fälligkeit, Zahlung und Verzug

Kommt der Käufer in Zahlungsverzug, so ist PYP berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls PYP ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist PYP berechtigt, diesen geltend zu machen. Alle Preise auf der Homepage verstehen sich exklusive Porto und Verpackung. Die Preise sind der Produktbeschreibung zu entnehmen. Preisangaben gelten zum Zeitpunkt der Bestellung, Preiserhöhungen nach dem Bestelldatum werden von PYP nicht geltend gemacht! 

6. Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von PYP unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. 

7. Eigentumsvorbehalt und Urheberrechte

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von PYP. Die fertiggestellten Portraits können nach Ermessen des Künstlers zu eigenen Werbezwecken, für Vernissagen, Ausstellungen und im Rahmen des Onlineshops von PYP verwendet werden, solange der Käufer dies nicht explizit ausschließt. Eine Email, ein Kommentar im Bestellprozess reicht vollkommen aus, um diesen Wunsch nach Nichtveröffentlichung zu kommunizieren. PYP wird sich strikt an diese Vorgabe des Käufers halten. Das fertige Kunstwerk darf vom Käufer zu privaten Zwecken genutzt und vervielfältigt werden (Dekoration eigener Räumlichkeiten, als privates Geschenk usw.). Ohne eine gesonderte Rechteübertragung seitens PYP ist es jedoch nicht gestattet, das Bild zu gewerblichen Zwecken zu nutzen oder zu vervielfältigen, weder auf elektronischem Wege noch als körperlicher Gegenstand. 

8. Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften der §§ 434 ff. BGB. Die Abtretung dieser Ansprüche des Käufers ist ausgeschlossen. PYP übernimmt keine Gewähr für geringfügige Abweichungen der gelieferten Ware von der Angebotenen. Bei Waren, die im Internet abgebildet werden, sind geringfügige Abweichungen im Farbton und in der Stoff- und Oberflächenqualität nicht völlig vermeidbar. Derartige Abweichungen berechtigen nicht zur Mängelrüge. Bei Annahme der Ware ist die Verpackung zwingend vom Käufer zu prüfen. Bei Vorliegen eines offensichtlichen Transportschadens muss dieser durch den Logistikbeauftragten schriftlich bestätigt und PYP unter Angabe der Rechnungsnummer in schriftlicher Form gemeldet werden. Die Haftung von PYP für an Rechtsgütern des Kunden entstandene Schäden ist wie folgt begrenzt: PYP haftet nicht für Schäden, die durch einfache oder leichte Fahrlässigkeit seitens PYP verursacht wurden. Soweit die Haftung von PYP ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Käufer Ansprüche aus §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz geltend macht. Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Käufer dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 10 Tagen an PYP zurückzusenden. 

9. Zahlungsweisen

Es werden folgende genannten Zahlungsweisen (PayPal, Vorkasse/Scheck und Bitcoin) akzeptiert. Der Kaufpreis wird mit Vertragsschluss sofort fällig. Bei individuellen und schriftlichen Angeboten von PYP erfolgen individuelle Zahlungsvereinbarungen. 

10. Geltendes Recht

Für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder in das Ausland geliefert wird. 

11. externe Links

Für alle auf andere Webseiten gesetzte Links gilt: "Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf dieser gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen." Das gilt selbstverständlich auch für die "sozial Bookmarks". 

12. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen gültig. Die Vertragspartner vereinbaren, die ungültige Bestimmung durch eine gültige Bestimmung zu ersetzen, welche wirtschaftlich der Zielsetzung der Vertragspartner am besten entspricht. Das Gleiche gilt im Fall einer Lücke des Vertrages.